fbpx
SOCIO SOSTENITORE

VOC

Flüchtige organische Verbindungen

Was sind flüchtige organische Verbindungen?

Der Begriff flüchtige organische Verbindungen bezieht sich auf eine Reihe von Chemikalien auf Kohlenstoffbasis. Sie können in dampfförmiger oder flüssiger Form vorkommen.
Es gibt verschiedene Quellen für die Verschmutzung der Innenraumluft mit flüchtigen organischen Verbindungen (VOC): die “Bewohner” durch Atmung und Körperoberfläche, Kosmetikartikel oder Deodorant, Heizgeräte, Reinigungsmittel und verschiedene Produkte (z. B. Leime, Klebstoffe, Lösungsmittel, Farben), kürzlich in Wäschereien behandelte Kleidung, Zigarettenrauch und Arbeitsgeräte wie Drucker und Fotokopierer.
Weitere wichtige Verschmutzungsquellen sind Baumaterialien und Einrichtungsgegenstände (z. B. Möbel, Teppiche, Polsterungen).

Hohe Konzentrationen von VOCs finden sich in den Zeiträumen unmittelbar nach dem Verlegen der verschiedenen Materialien oder dem Einbau von Einrichtungsgegenstände.
Die VOC-Emissionen sind zu Beginn der Produktlebensdauer am höchsten und nehmen in der Regel in relativ kurzer Zeit erheblich ab (von einer Woche bei Farben und Klebstoffen bis zu sechs Monaten bei anderen chemischen Verbindungen). Eine Ausnahme ist Formaldehyd, das über viele Jahre hinweg relativ konstante Freisetzungen aufweist.
Schließlich kann eine falsche Positionierung der Lufteinlässe in der Nähe stark verschmutzter Bereiche (z. B. stark befahrene Straßen, Tiefgarage, Garage) ein erhebliches Eindringen von VOCs von außen hervorrufen.

Klassen
von Verbindungen

Kohlenwasserstoffe
aliphatisch

Kohlenwasserstoffe
Halogenierte

Kohlenwasserstoffe
Aromatische

Verbindungen
Alkohole

Verbindungen
Aldehyde

Hauptstoffe
cancella

Propan – Butan Hexan – Limonene

Chloroform – Methylenchlorid – Pentachlorphenol

Benzol – Toluol –
Xylol

Ethylalkohol –
Methylalkohol

Formaldehyd –
Acetaldehyd

Hauptquelle der Innenraumverschmutzung

Kraftstoffe, Reinigungsmittel, Aerosol-Treibmittel, Kühlmittel, Parfümgrundstoffe, Aromastoffe

Aerosol-Treibmittel, Pestizide, Kühlmittel, Entfettungsmittel

Lacke, Farben, Leime, Emaillen, Lacke,
Reinigungsmittel

Fensterreiniger, Lacke, Verdünner, Klebstoffe, Kosmetika

Fungizide, Dämmstoffe, Keimtötende Mittel, Harze, Desinfektionsmittel, Spanplattenmöbel

Informationsmaterial zum Vertiefen

Lesen und erfahren Sie mehr über VOCs und ihre Risiken

Benzol

Formaldehyd

Radon

Kohlenwasserstoffe

Asbest

Schimmel

Ozon

Mikrostaub

Kohlenmonoxid

Schwefeloxide

Stickstoffdioxid

aktives und passives Rauchen

Maßnahmen zur Reduzierung der Exposition

Der VOC-Gehalt in Innenräumen kann durch eine sorgfältige Auswahl von Bau- und Einrichtungsmaterialien sowie Reinigungsprodukten kontrolliert werden. Planer, Architekten und Wartungsmanager sollten Produkte wählen, die für die Einhaltung von Gesundheits- und Umwelthygieneanforderungen zertifiziert sind, und sich über neue Entwicklungen auf dem Laufenden halten. Es wird insbesondere empfohlen:

Minimieren Sie die Verwendung von VOC-haltigen Materialien (Kosmetika, Deodorants, Reinigungsmittel, Leime, Klebstoffe, Lösungsmittel, Lacke).

Verwenden Sie, wann immer möglich, Farben auf Wasserbasis.

  1. Verwenden Sie so wenig Klebstoff wie möglich, um den Teppichboden auf dem Boden zu befestigen, und ziehen Sie eventuell alternative Lösungen in Betracht.

Lüften Sie Räume ausreichend, wenn es mögliche VOC-Quellen gibt (VOC-haltige Materialien, frisch behandelte Kleidung in Wäschereien, Zigarettenrauch, Drucker, Kopierer) sowie während und unmittelbar nach der Installation von Baumaterialien und Einrichtungsgegenständen (z. B. Möbel, Teppiche, Polster).

Halten Sie die Räume immer gut belüftet.

Rauchen Sie nicht in geschlossenen Räumen.

Lassen Sie Heizgeräte regelmäßig überprüfen.

Verwenden Sie beim Kochen eine Dunstabzugshaube mit Abluft nach außen.

Lassen Sie Heizungsanlagen (Heizkessel, Schornsteine und Kamin) regelmäßig von erfahrenem Personal überprüfen und reinigen.

Mechanische Lüftungsanlagen müssen mit geeigneten Filtern ausgestattet sein und regelmäßig überprüft werden.

DIE LÖSUNG

Integriertes Reinigungssystem

Ein einfaches und langlebiges integriertes System. Das einzige auf der Welt, welches Mikrostaub, Hausstaubmilben, Allergene, Schadstoffe, Bakterien und Viren mit einer normalen Reinigung beseitigt.

Open chat