Realisierung des Rohrnetzes

Die Sistem Luftschläuche sind aus selbstlöschendem PVC gefertigt. Die besonderen technischen Eigenschaften garantieren eine perfekte Abdichtung der verklebten Komponenten. Die korrekte Installation des Röhrennetzes ist als die wichtigste Phase zu betrachten, um einen optimalen Betrieb der Anlage zu erzielen.

Zuschneiden der Rohre

Um ein korrektes Schneiden der Rohre zu erhalten, verwenden Sie ausschliesslich den Rohrschneider.

Die Schläuche müssen immer richtig positioniert sein: Sie müssen immer mit der passenden Rohranschluss übereinstimmen.

Beispiel für die Verwendung des Rohrschneiders.

Richtige Verbindung der Rohrleitungen

Verklebung

Die Phase der Verklebung der Rohre an die Anschlusse ist ohne Zweifel die heikelste Phase. Die richtige Handhabung ist, den Klebstoff entweder auf dem Rohr oder auf dem Anschluss zu verteilen. Dies fuehrt dazu, dass der überschüssige Klebstoff entweichen kann und somit einen zusätzlichen Dichtungsring erzeugt.

Bogenradius

Der Bogenradius des Röhrennetzes, welches im Aussenbreich oder unter dem Fussboden platziert wird, muss mit Anschlüssen des Typs 45 ° erfolgen. Dies bedeutet, dass die angesaugte Luft mit einem geringen Aufwand durch das System kann.

Rohrverbindung

Die Rohrverbindung muss mit einem speziellen Kupplungsstück durchgeführt werden; die Kupplung, die in den Sistem AIR-Verbindungsstücken vorhanden ist, ist das Element, dass das Koppeln der Rohrleitung an die Rohrverbindung garantiert

Saugrichtung

Für die Verzweigung mehrere Anschlüsse von Saugdosen, verwenden Sie Abzweigungen von 45 ° aussen-aussen, oder eine Abzweig von 45 ° innen-aussen. Es ist wichtig, dass die Verzweigung immer korrekt im Bezug auf die Saugrichtung des Systems installiert ist (siehe Abbildung). Die fehlerhafte Installation der Verzweigung kann zu einer unvermeidlichen Verstopfung der Anlage führen.

Saugrichtung

Während der Installationsphase können Sie auf Hindernissen stossen, die nicht überwunden werden können, da die Tiefes des Estrichs nicht ausreichend ist: dieses Problem lässt sich durch eine sogenannte Unterführung lösen. Die Unterführung muss so ausgeführt werden:

Bogen 45 ° innen-aussen; eine Kupplung 45 ° aussen-aussen, ein kleines Stück Rohr, ein weiterer Bogen 45 ° innen-aussen, ein Bogen 45 ° aussen.

Unter den Bedigungen im Anlagenbau, wie in der Zeichnung dargestellt, muss die Aufmerksamkeit besonders auf die Bodenausdehungn gelegt werden: Sistem AIR löst dieses Problem mit dem Einsatz von speziellen Dehnungsfugen (siehe Kapitel “Anlagenbau”): Eine wird unmittelbar am Anschluss der Rohre aus der ersten Struktur platziert, und eine Zweite vor dem Anschluss in der zweiten Struktur. Das im Boden platzierte Rohr muss isoliert werden, um die Kondensation im Rohr zu minimieren.