fbpx
SOCIO SOSTENITORE

DIE MIKROSTÄUBE

Das erste Element, das zu berücksichtigen ist, ist die Qualität der Luft, die wir in unseren Häusern atmen.
Die vorhandenen Schadstoffe in unseren Häusern, sind die gleichen wie die, die draußen vorhanden sind.

Sie gelangen durch Filtration aus dem Boden oder durch die Luft. Aber auch innerhalb des Gebäudes selbst gibt es Schadstoffquellen. Oft sind die Schadstoffwerte im Inneren eines Gebäudes aufgrund von zwei Faktoren sehr hoch:

  1. Schlechter Luftaustausch mit der Außenluft (daher neigen diese Schadstoffe zur Anreicherung);

  2. Unfähigkeit von Anlagen oder Geräten, Schadstoffe ins Freie zu drücken (siehe Mikrostaub).

Innenraumluftverunreinigungen können in Form von Gasen, Dämpfen oder Feinstaub auftreten.
Im Einzelnen umfasst Feinstaub: atmosphärischer Staub, Feinstaub, Gesamtschwebestaub (PTS). Alle diese “Stäube” bezeichnen die Menge der in der Luft schwebenden Stoffe: Fasern, Kohlenstoffpartikel, Metalle, Kieselsäure, flüssige oder feste Schadstoffe. Diese Partikel können anorganischer oder organischer Natur sein. Zu dieser Kategorie gehören: Staub, Pollen, Tierallergene, Asbest, Glasfasern, Verbrennungspartikel, Pilzsporen usw.

Gesundheitliche Auswirkungen

Insbesondere Mikrostaub, auch Feinstaub genannt, ist sehr gefährlich, da er mit einem Durchmesser von weniger als 2,5 Mikrometern sehr klein ist. Sie sind so klein, dass sie weder von der Nase noch von den Bronchien zurückgehalten werden. Sie gelangen direkt in die Blutbahn und erreichen innerhalb von vierzig Minuten nach dem Einatmen alle Organe des Körpers.

Darüber hinaus bindet der Mikrostaub Schwermetalle und Bakterien in der Luft, wodurch diese in den Körper gelangen können. Deshalb sollten diese Feinstäube immer aus dem Gebäude, in dem wir uns aufhalten, herausgeführt werden. Nach Studien der Weltgesundheitsorganisation führt die Zunahme von Feinstaub in der Luft zu einem Anstieg der täglichen Sterblichkeit.

Wie sie ins Haus kommen und woraus sie bestehen

Sie filtern sich durch den Boden oder durch die Luft und gelangen durch den Wind oder einfach durch die Luftströmungen, die durch Temperaturschwankungen entstehen, in die Wohnung. Aber auch im Gebäude selbst gibt es Schadstoffquellen. Die Mikro-Stäube werden durch verschiedene Arten von Schadstoffen gebildet, die wir in 3 Makro-Kategorien einteilen werden:

MILBEN

Acari Sistem Air

POLLEN

Pollini Sistem Air

BAKTERIEN UND VIREN

Micropolveri Sistem Air

Gesundheitliche Auswirkungen

Insbesondere Mikrostaub, auch Feinstaub genannt, ist sehr gefährlich, da er mit einem Durchmesser von weniger als 2,5 Mikrometern sehr klein ist. Sie sind so klein, dass sie weder von der Nase noch von den Bronchien zurückgehalten werden. Sie gelangen direkt in die Blutbahn und erreichen innerhalb von vierzig Minuten nach dem Einatmen alle Organe des Körpers. Darüber hinaus bindet der Mikrostaub Schwermetalle und Bakterien in der Luft, wodurch diese in den Körper gelangen können.
Deshalb sollten diese Feinstäube immer aus dem Gebäude, in dem wir uns aufhalten, herausgeführt werden.
Nach Studien der Weltgesundheitsorganisation führt die Zunahme von Feinstaub in der Luft zu einem Anstieg der täglichen Sterblichkeit.

Wie sie ins Haus kommen und woraus sie bestehen

Sie filtern sich durch den Boden oder durch die Luft und gelangen durch den Wind oder einfach durch die Luftströmungen, die durch Temperaturschwankungen entstehen, in die Wohnung. Aber auch im Gebäude selbst gibt es Schadstoffquellen.
Die Mikro-Stäube werden durch verschiedene Arten von Schadstoffen gebildet, die wir in 3 Makro-Kategorien einteilen werden:

Acari Sistem Air

MILBEN

Pollini Sistem Air

POLLEN

Micropolveri Sistem Air

BAKTERIEN UND VIREN

Die allgegenwärtige

Milbe

Die allgegenwärtige

Milbe

Abmessungen

Die Hausstaubmilbe ist eine mikroskopisch kleine, etwa 0,3 mm lange Spinne. Ein Teelöffel Staub enthält im Durchschnitt fast 1.000 Milben und 25.000 Kotbällchen.

Was die Allergie auslöst

Das Hauptallergen ist der Kot der Milbe. (An einem Tag kann jede Milbe 40 winzige Kotbällchen produzieren).

Wo sie lebt

Die Milbe benötigt eine warme, feuchte, lichtfreie Umgebung zum Leben und zur Vermehrung. Vorzugsweise in unserem Bett.

Was es frisst

Schuppen von menschlicher und tierischer Haut. Der Kot, der beim Menschen die Allergie auslöst, wird in Mikropulver verteilt und dann eingeatmet.

Symptome

Die Symptome einer Hausstaubmilbenallergie sind eine verstopfte Nase, Niesen, Schnupfen und rote Augen.

Heilung

Reduzieren Sie so weit wie möglich die Anwesenheit von Mikrostaub im Haus.

Symptome

Die Symptome einer Hausstaubmilbenallergie sind eine verstopfte Nase, Niesen, Schnupfen und rote Augen.

Heilung

Reduzieren Sie so weit wie möglich die Anwesenheit von Mikrostaub im Haus.

Wo sind sie zu finden?

Einrichtungsstoffe

Kopfkissenbezüge, Decken, Vorhänge und alle Faserbezüge

Teppiche

Teppichboden ist dank seiner dichten und faserigen Beschaffenheit ein perfektes Aufnahmeobjekt.

Betten, Kinderbetten, Sofas...

Sie setzen sich ab und sind dank unserer Nutzung präsent.

Unsichtbar

SIe ist völlig unsichtbar
für das bloße Auge, es gibt etwa 150 Arten.

Die Lästigen

Pollen

Die Lästigen

POLLEN

Was sie sind

Pollen sind die männlichen Fortpflanzungszellen von Pflanzen mit Blüten.
Statistiken zufolge sind 30-35% der Menschen allergisch darauf.

Größe

Aufgrund ihrer Größe, die zwischen 15 und 200 Mikrometern variiert, können sie sehr leicht über die Luft in Innenräume gelangen oder durch Schuhe, Kleidung, Tiere oder Gegenstände transportiert werden.

12 Monate der Allergie

Während der Blütezeit ist die Pollenkonzentration in Innenräumen deutlich geringer als im Freien; im Winter dagegen kann sie oft höher sein, weil die Pollen mit dem Staub in Gebäuden stagnieren.

Offene Fenster

Die Fenster sollten nur nachts geöffnet werden, wenn die Pollenkonzentration in der Luft deutlich abnimmt.

Symptome

Die wichtigste gesundheitliche Auswirkung, die durch Pollen verursacht wird, ist eine spezifische Allergie, die in diesem Fall als Pollinose bezeichnet wird. Dieses Problem wird ausgelöst, wenn die Pollenkonzentration einen bestimmten Schwellenwert erreicht und ist durch eine ganze Reihe von sehr deutlichen Symptomen gekennzeichnet: Bindehautentzündung, Entzündung der Atemwege, Husten, Halsschmerzen, Asthma, kontinuierliche Sekretion durch die Nase usw.

Pflege

Innenräume können in manchen Fällen einen echten Zufluchtsort für all jene Menschen darstellen, die an Pollinose leiden, vorausgesetzt, es ist möglich, die Pollenkonzentration im Innenraum niedrig zu halten. Ein Staubsaugersystem, das in der Lage ist, Staub, Mikrostaub und damit auch Pollen aus dem Innenraum zu entfernen, kann ein wirksames Mittel gegen Allergien sein.

Symptome

Die wichtigste gesundheitliche Auswirkung, die durch Pollen verursacht wird, ist eine spezifische Allergie, die in diesem Fall als Pollinose bezeichnet wird.
Dieses Problem wird ausgelöst, wenn die Pollenkonzentration einen bestimmten Schwellenwert erreicht und ist durch eine ganze Reihe von sehr deutlichen Symptomen gekennzeichnet: Bindehautentzündung, Entzündung der Atemwege, Husten, Halsschmerzen, Asthma, kontinuierliche Sekretion durch die Nase usw.

Pflege

Innenräume können in manchen Fällen einen echten Zufluchtsort für all jene Menschen darstellen, die an Pollinose leiden, vorausgesetzt, es ist möglich, die Pollenkonzentration im Innenraum niedrig zu halten. Ein Staubsaugersystem, das in der Lage ist, Staub, Mikrostaub und damit auch Pollen aus dem Innenraum zu entfernen, kann ein wirksames Mittel gegen Allergien sein.

Zusätzliche Informationen

Pollinose

Pollinose ist eine saisonale allergische Erkrankung, die durch eine Sensibilisierung auf Pollen verursacht wird. Der Zeitraum, in dem sie auftritt, hängt von der Art der Pollen, auf die Sie empfindlich reagieren, sowie deren Konzentration in der Atmosphäre ab. Die allergische Reaktion tritt saisonal immer wieder auf, entsprechend der charakteristischen Bestäubungszeit der für die Allergie verantwortlichen Spezies.

Die Unsichtbaren

VIREN UND BAKTERIEN

Die Unsichtbaren

VIREN UND BAKTERIEN

Was sie sind

Kleine pathogene Organismen, die in den menschlichen Körper eindringen und mehr oder weniger schwere Krankheiten verursachen können, indem sie das Immunsystem überwinden und verschiedene empfindliche Organe erreichen.

Abmessungen

Sie haben die unterschiedlichsten Größen: Einige Viren, die zu den kleinsten bekannten Krankheitserregern gehören, sind nur wenige Millionstel Millimeter groß und erreichen problemlos die oberen Atemwege.

Lebensdauer

Von ein paar Stunden bis zu ein paar Tagen. Ihr Vorhandensein außerhalb des menschlichen Körpers hängt von der Struktur des Erregers und seiner Fähigkeit ab, Resistenzstrukturen, wie z. B. Biofilme, zu bilden.

Transportmittel

Staub und Aerosole können Krankheitserreger transportieren, die von infizierten Personen beim Sprechen, Atmen und Husten ausgestoßen werden und sich in der Umgebung absetzen.

Symptome

Wenn Sie mit Viren oder Bakterien in Kontakt kommen, kann es zu folgenden Symptomen kommen: Unwohlsein, Schwäche und Fieber, die als Folge einer allgemeinen Entzündung auftreten. Betrachtet man z. B. das Atmungssystem, so verursachen sowohl virale als auch bakterielle Infektionen in den meisten Fällen Schmerzen und Entzündungen im Mund- und Rachenraum, im Kehlkopf, in der Luftröhre und in den Bronchien mit möglichem Auftreten von Husten und Fieber.

Prävention

In Gebäuden gibt es wesentliche Systeme, die das Wohlbefinden und das Leben in den Räumen sicherstellen. Umgebungen sind dafür gemacht, um bewohnt zu werden. Die Bedeutung der täglichen Reinigung und ihre Rolle beim Schutz der Gesundheit zu vergessen, ist ein unverzeihlicher Fehler. Das integrierte Reinigungssystem ist das grundlegende System für alle Gebäude, sowohl im Wohn- als auch im Arbeitsbereich, das die Gesundheit der Umgebung garantiert: es vertreibt Mikrostaub, Hausstaubmilben, Allergene, Schadstoffe, Bakterien und Viren mit einer normalen Reinigung.

Symptome

Wenn Sie mit Viren oder Bakterien in Kontakt kommen, kann es zu folgenden Symptomen kommen: Unwohlsein, Schwäche und Fieber, die als Folge einer allgemeinen Entzündung auftreten. Betrachtet man z. B. das Atmungssystem, so verursachen sowohl virale als auch bakterielle Infektionen in den meisten Fällen Schmerzen und Entzündungen im Mund- und Rachenraum, im Kehlkopf, in der Luftröhre und in den Bronchien mit möglichem Auftreten von Husten und Fieber.

Prävention

In Gebäuden gibt es wesentliche Systeme, die das Wohlbefinden und das Leben in den Räumen sicherstellen. Umgebungen sind dafür gemacht, um bewohnt zu werden. Die Bedeutung der täglichen Reinigung und ihre Rolle beim Schutz der Gesundheit zu vergessen, ist ein unverzeihlicher Fehler. Das integrierte Reinigungssystem ist das grundlegende System für alle Gebäude, sowohl im Wohn- als auch im Arbeitsbereich, das die Gesundheit der Umgebung garantiert: es vertreibt Mikrostaub, Hausstaubmilben, Allergene, Schadstoffe, Bakterien und Viren mit einer normalen Reinigung.

Warum ist das Haushaltsgerät ein Risikofaktor?

Staubsaug- Roboter, Kabellose und herkömmliche Staubsauger sind nicht gesund.
Wenn Sie eine Hand hinter Ihr Gerät halten, fühlen Sie einen heißen Luftstrom und werden einen Geruch von brennendem Staub wahrnehmen.

Wenn Sie es wahrnehmen, ist es zu spät!

Diese Luft ist reich an Mikrostaub, die in Umwelt zurückkehrt und von Ihnen und den Bewohnern eingeatmet wird.

DIE LÖSUNG

Integriertes Reinigungssystem

Ein einfaches und langlebiges integriertes System. Das einzige auf der Welt, welches Mikrostaub, Hausstaubmilben, Allergene, Schadstoffe, Bakterien und Viren mit einer normalen Reinigung beseitigt.

Open chat